Share artice.

Artikel - Die komplizierte Welt der Goalies – Übernehmen die russischen Torhüter die Weltspitze?

Wer ist der beste Torhüter der Welt? Dieser Frage nimmt sich NHL-Experte Thomas Roost in der heutigen Kolumne an.

Der hohe Stellenwert der Goalieleistungen für den Erfolg im Eishockey ist unbestritten. Die Goalies gehören zu den wichtigsten Spielern auf dem Eis. Dies zeigt sich auch unmissverständlich im NHL-Salary-Ranking: Nicht weniger als drei Goalies (Sergei Bobrovsky, FLA, #7 - Andrei Vasilevskiy, TB, #9 und Jacob Markström, CGY, #43) figurieren unter den Top50 der aktuellen Salärrangliste, die allerdings je nach Quelle leicht variiert. Alles andere als unbestritten ist das Qualitätsranking der Goalies, da wird heftig debattiert.

Nochmals komplizierter wird es beim Goaliescouting. Die Meinungen gehen hier oft weit auseinander. Die Vorhersage über Goaliekarrieren ist noch einmal ein Stück schwieriger als Spielerscouting an sich schon. Zurück zum Stand heute: Ich wage mich in der Folge in die Höhle des Löwen und erlaube mir ein persönliches Ranking der weltbesten Goalies und freue mich jetzt schon auf die Debatten, die Argumente der Andersdenkenden, den Meinungsaustausch.

1.    Igor Shestjorkin, New York Rangers
Calling Card: 
Recovery und das Lesen des Shooters

2.    Andrei Vasilevskiy, Tampa Bay Lightning
Calling Card:
Phantastische, flüssige Bewegungsabläufe, heiss, in den wichtigsten Momenten

3.    Ilya Sorokin, New York Islanders
Calling Card:
Exzellent auf den Schlittschuhen, sehr athletisch

4.    Juuse Saros, Nashville Predators
Calling Card: 
Super präzises Positionsspiel

5.    Connor Hellebuyck, Winnipeg Jets
Calling Card:
Big body, geduldig, ökonomische Bewegungen

 

6.    Thatcher Demko, Vancouver Canucks
Calling Card:
Kreative, unorthodoxe Save-Selection, dadurch schwer lesbar für die Shooter

7.    Jake Oettinger, Dallas Stars
Calling Card:
Ruhig, unspektakulär, technisch sehr versierter Goalie

8.    Jacob Markström, Calgary Flames
Calling Card:
Liest das Spiel sehr gut, geduldiger Goalie

9.    Frederik Andersen, Carolina Hurricanes
Calling Card:
Big Body, der sich im engen Verkehr in und um den Slot gut antizipierend durchsetzt

10.    Jeremy Swayman, Boston Bruins
Calling Card:
Goalie ohne klare Schwäche, geduldig, spielt tendenziell etwas tief im Netz

Honorable mentions:
Sergei Bobrovsky, Florida Panthers, Tristan Jarry, Pittsburgh Penguins, Jack Campbell, Edmonton Oilers, John Gibson, Anaheim Ducks

Kommentar:

Auffallend ist, dass drei Russen das Ranking anführen und einige weitere mehr oder weniger gute russische Goalies sind zudem ebenfalls in NHL-Rosters zu finden. Ich spreche von einer wahren russischen Goaliewelle. In der Schweiz erleben wir aktuell eine finnische Goaliewelle. Ganz an der Weltspitze kippt diese Welle in Richtung Russland…und…more to come: Nashvilles Yaroslav Askarov gilt als grosses Versprechen für die Zukunft und im Jahrgang 2007 wartet das Supertalent Pjotr Andreyanov. Ok, mit diesem Namen eines erst 15-Jährigen wage ich mich auf sehr dünnes Eis…aber… remember: You read it first here 😊 Andreyanov wird bereits mit dem Tampa Superstar Andrei Vasilevskiy verglichen. 

  


Thomas Roost

Thomas Roost ist seit 1996 NHL-Scout für den Central Scouting Service und verfolgt die beste Liga der Welt hautnah.  Für MySports ist Roost als NHL-Experte & Co-Kommentator im Einsatz. In seiner wöchtenlichen Kolumne «Roosts Ramblings» schreibt er über Themen aus der NHL und der grossen Hockey-Welt.

https://www.thomasroost.com I Twitter: @thomasroost

ROOST RAMBLINGS – 
WEITERE KOLUMNEN