Share artice.

Artikel - Das NHL Spielerreservoir

Welche Nationen stellen wie viele Spieler in der NHL? Und was heisst das über die Stärken der jeweiligen Hockey-Länder aus? Damit befasst sich Thomas Roost in seiner neusten Kolumne.

Es ist unbestritten, die NHL ist die beste Liga der Welt. Davon können wir uns Tag für Tag beim Betrachten der Spiele auf diesem Sender bei MySports überzeugen. Jeder Spieler auf diesem Planeten mit Pro-Potenzial träumt davon, in der NHL auflaufen zu können. Es ist daher naheliegend, beim Versuch des Stärkevergleichs der besten Hockeynationen die Anzahl NHL-Spieler als eine der Messlatten zu verwenden. Dies allerdings mit dem Versuch der sachlichen Relativierungen:

Bei der nachfolgenden Aufzählung habe ich nur Spieler mit mindestens 10 NHL-Einsätzen in der laufenden Saison berücksichtigt, es sind ungefähre Zahlen, in der Substanz aber sicher aussagekräftig. 

NHL-Spieler nach Nation

1.    Kanada (Anzahl lizenzierte Junioren: 429'000)
Kanada stellt ca. 330 Spieler. Bei Kanada gilt es relativierend zu bedenken, dass ca. die Spieler Nr. 250 – 330 nicht besser sind als die besten Spieler in den europäischen Top-Ligen. Bei diesen austauschbaren Spielern (Spieler, bei denen es kaum auffällt, ob sie eingesetzt werden oder nicht) ist es wichtig zu wissen, dass die NHL-GMs in der klaren Tendenz nordamerikanische Spieler bevorzugen. Dies, weil sie deren Persönlichkeitsprofil, Charakter etc. besser einschätzen können als beispielsweise bei gleich guten Spielern aus Russland oder im Einzelfall auch aus der Schweiz.

2.    USA (205'000)
Die USA stellen ca. 200 Spieler. Wie bei Kanada gilt es auch bei den USA diese Zahl zu relativieren, die Nummern 151 – 200 sind nicht besser als die besten Spieler in den europäischen Top-Ligen. 

3.    Schweden (50'000)
Aus Schweden sind aktuell 80 Spieler in der NHL tätig. Diese Zahl gilt es nicht zu relativieren, sie entspricht in etwa dem tatsächlichen «Level» der schwedischen Spielerproduktion.

4.    Finnland (37'000)
Aktuell spielen 46 Finnen in der NHL. Auch diese Zahl muss nicht relativiert werden.

5.    Russland (80'000)
40 russische Spieler veredeln aktuell die NHL. Diese Zahl gilt es virtuell nach oben zu korrigieren, weil doch immerhin 10-15 sehr gute russische Spieler der KHL den Vorzug geben, aufgrund ihrer Qualität in der NHL eine mehr oder weniger gute Rolle spielen könnten, dies aber nicht wollen.

6.    Tschechien (30'000)
30 Tschechen verstärken aktuell NHL-Teams. Diese Zahl muss nicht relativiert werden

7.    Schweiz (19'000)
10 Schweizer spielen aktuell regelmässig in der NHL. Diese Zahl gilt es nicht zu relativieren.

8.    Slowakei 9 NHL-Spieler (9'000)

9.    Deutschland 6 NHL-Spieler (14'000)

10.    Dänemark 5 NHL-Spieler (2'000)

11.    Lettland 4 NHL-Spieler (2'000)

Auch die Zahlen der Nationen auf den Ränge 8-11 müssen kaum relativiert werden. Spieler aus diesen Ländern nehmen die NHL-Chance wahr, wenn sie von einem Team ein Angebot erhalten.

Der kurzfristige Trend:

Vermutlich werden in naher Zukunft ähnlich viele Europäer in der NHL zu sehen sein. Die Anzahl Nordamerikaner wird mehr oder weniger stabil bleiben. Innerhalb Europas erwarte ich eine Annäherung der Zahl bei den Finnen an Schweden, die Finnen haben in der Juniorenausbildung mit den Schweden gleichgezogen. Die Slowakei wird in den nächsten 3-4 Jahren die Schweiz vermutlich knapp überholen. Zudem wird Deutschland zur Schweiz aufschliessen. Dies, weil im Vergleich zur Schweiz in der Talentpipeline bei den Slowaken und den Deutschen aktuell bessere Talente zu finden sind. Aufgrund der traurigen Situation in der Ukraine mit Russland tue ich mich sehr schwer, vorherzusagen, wie sich dies auf die künftige Anzahl russischer Spieler in der NHL auswirken wird. Diesbezüglich habe ich mir noch keine Meinung gebildet.


Thomas Roost

Thomas Roost ist seit 1996 NHL-Scout für den Central Scouting Service und verfolgt die beste Liga der Welt hautnah.  Für MySports ist Roost als NHL-Experte & Co-Kommentator im Einsatz. In seiner wöchtenlichen Kolumne «Roosts Ramblings» schreibt er über Themen aus der NHL und der grossen Hockey-Welt.

https://www.thomasroost.com I Twitter: @thomasroost

Roots Ramblings - 
Weitere Kolumnen